Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	XBox One.jpg
Hits:	12
Größe:	113,9 KB
ID:	36738





Diesen Herbst möchte Microsoft die Xbox Avatare auf den Windows PCs und letztendlich auch auf den Xbox-Konsolen überarbeiten.
Inzwischen haben die Verantwortlichen einen ersten konkreten Blick auf die neuen Alter Egos gegeben.
In dem unten eingebundenen Video kann man sich die überarbeiteten Modelle anschauen.

Die neuen Avatare sollen vor allem auf Vielfalt und Einschließlichkeit setzen, sodass sie auch prothetische Arme und Beine, Rollstühle und selbst Schwangerschaftsbäuche erhalten können. Die Kleidung wird nicht ans Geschlecht gebunden sein.
Zudem kann man auch Motorräder, Skateboards und Einhörner an den Avatar binden.
Laut Microsoft sollen die Avatare 2.0 "für jeden überall" dienen.
"Unsere neuen Avatare wurden mit Einschließlichkeit im Sinn erschaffen, mit Optionen in Überfluss", sagte Kathryn Storm, Xbox Interaction Designer, in einem aktuellen Interview.
"Wir möchten den Leuten das Gefühl geben, dass wir endlose Optionen für sie parat halten, um wirklich zu reflektieren, wer sie sind."

Der Lead Product Manager Bryan Saftler betonte im Weiteren, dass Avatare letztendlich das digitale Selbst in der Art repräsentieren sollen, wie man es sich selbst wünscht.
Deshalb sollen die Nutzer nicht in Schubladen gesteckt werden.
"Egal, was du denkst, wie du aussiehst, was du online repräsentieren möchtest: dieses neue Avatar-System … wurde entworfen, um sicherzustellen, dass du das Gefühl bekommst, dass du dich in deinem besten Selbst auf Xbox Live repräsentieren kannst", so Saftler abschließend.




Quelle: www.playm.de