XBox One Games - Übersicht aller Games bei Amazon!
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 20

  1. 0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    #1

    Standard True Detective

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	true_detective.jpg
Hits:	104
Größe:	29,1 KB
ID:	27917

    Im Mittelpunkt der ersten Staffel der Serie „True Detective“ stehen die zwei Detectives Rust Cohle (Matthew McConaughey) und Martin Hart (Woody Harrelson), die zusammen an einem Fall arbeiten. Sie jagen einen Serienkiller, der seit 17 Jahren sein Unwesen in Louisiana treibt.
    Eigentlich war dieser Fall 1995 bereits als abgeschlossen zu den Akten gelegt worden, wird jedoch 2012 von Cohle und Hart neu aufgerollt, wobei die Handlung der acht Folgen alle 17 Jahre überspannen soll und die beiden Polizisten frühere Geschehnisse kommentieren werden.





    Neben Matthew McConaughey und Woody Harrelson spielen Michelle Monaghan, Tory Kittles, Michael Potts, Alexandra Daddario, Elizabeth Reaser, Lili Simmons, Jay O. Sanders und Brad Carter mit.

    Startet im Januar bei den Amis ...



    Trailer macht schon mal Lust auf mehr, cooles Cast vorallem McConaughey/Harrelson und bei HBO brauch man sich keine Sorgen machen um die Qualität





    Schau momentan: Legion St.1, The Walkin g Dead St. 7, Fortidue St. 1, 24 Legacy
    Twitch Account: Snatchy1811



























  2. 0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    #2

    Standard

    "True Detective": Sky zeigt neue Crime-Serie kurz nach der US-Premiere

    Ein ritueller Mord, der zwei unterschiedliche Detectives über 17 Jahre verfolgt: Sky präsentiert die neue mit Matthew McConaughey und Woody Harrelson hochkarätig besetzte Thriller-Serie True Detective ab Januar in der Originalfassung erstmals im deutschen Fernsehen - Nur wenige Stunden nach der US-Premiere.
    Ab April ist die düstere US-Serie dann wahlweise in der deutschen Synchronisation und der Originalfassung auf Sky Atlantic HD zu sehen.

    Und darum geht es: Louisiana im Jahr 2012. Die beiden ehemaligen Detectives "Rust" Cole (Matthew McConaughey) und Martin Hart (Woody Harrelson) werden separat zu einem Mordfall befragt, an dessen Aufklärung die beiden gemeinsam vor 17 Jahren gearbeitet haben.
    In Rückblicken entfalten sich nicht nur die düsteren Details eines okkulten Ritualmordes sondern auch die komplizierte Verbindung der beiden Detectives, ihre unterschiedliche Lebensweise und die Auswirkungen, die der gespenstische Fall auf ihr Leben und ihre Persönlichkeit hatte.
    In weiteren Rollen spielen Michelle Monaghan ("Gone Baby Gone"), Tory Kittles ("Sons of Anarchy"), Elizabeth Reaser ("The Twilight Saga"), Michael Potts ("The Wire") und Clarke Peters ("Treme") mit.

    True Detective geht am 12. Januar 2014 auf dem US-amerikanischen Pay-TV-Sender HBO an den Start und umfasst bisher eine erste Staffel mit acht Episoden.
    Nur wenige Stunden später dürfen deutsche Fans die neue Thriller-Serie von Cary Fukunaga ab dem 13. Januar auf dem Pay-TV-Kanal Sky Go und Sky Anytime in der Originalfassung sehen.
    Die synchronisierte Fassung zeigt Sky Atlantic HD ab April, ein genauer Termin wird aber noch bekannt gegeben.

    Quelle: www.cinefacts.de






  3. 0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    #3

    Standard

    Hart-Teaser:



    Cohle-Teaser:



    Put 'Em Down Long Lead-Teaser:



    Changes-Trailer:




    Net mehr lang hin


  4. 0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    #4

    Standard

    «True Detective» feiert herausragende Premiere

    Wächst da schon der nächste internationale Kassenschlager heran?
    Der Start der brandneuen Dramaserie «True Detective» dürfte die Programmverantwortlichen des US-amerikanischen Kabelsenders HBO jedenfalls in Verzückung versetzen, denn seit Jahren lief dort keine Serie mehr derart stark an wie an diesem Sonntag.
    Im Durchschnitt verfolgten 2,3 Millionen US-Amerikaner die erste von insgesamt acht Folgen der ersten Staffel.

    Damit dürften nun die Erwartungen an das Format nicht gerade geschmälert werden, immerhin entspricht dies dem erfolgreichsten Serien-Start seit über drei Jahren.
    Zuletzt legte «Boardwalk Empire» im September 2010 eine noch bessere Premiere hin - mit 4,81 Millionen Zuschauern allerdings auch eine wesentlich stärkere.
    Hierzulande hat sich Sky der Ausstrahlung angenommen und bietet seinen Kunden bereits in diesen Tagen einen Abruf über Sky Go und Sky Anytime an.

    Auch die Serie «Girls» legte mit durchschnittlich 1,1 Millionen Zuschauern einen zufriedenstellenden Start der dritten Staffel hin - nie zuvor erreichte man derart viele Zuschauer.
    Bislang lag die höchste gemessene Reichweite bei 1,09 Millionen für Folge acht des ersten Durchgangs.
    Die zehn Episoden aus Season zwei kamen im Schnitt nur auf 0,66 Millionen Serienfans.

    Durchschnittliche Zuschauerzahlen der HBO-Shows 2013 (Erstausstrahlungen)


    • «Game of Thrones» (Season 3): 4,97 Mio.
    • «True Blood» (Season 6): 4,24 Mio.
    • «Boardwalk Empire»: (Season 4): 2,05 Mio.
    • «The Newsroom» (Season 2): 1,8 Mio.
    • «Veep» (Season 2): 1,14 Mio.
    • «Girls» (Season 2): 0,66 Mio.
    • «Treme» (Season 3): 0,53 Mio.

    Quelle: www.quotenmeter.de


  5. 0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    #5

    Standard Quotenmeter Review

    «True Detective»: Die Entdeckung der mörderischen Langsamkeit

    Ein Ritualmord, zwei Detektive und ihre Abgründe: «True Detective» ist eine tiefgründige Charakterstudie, die das Serienjahr 2014 mörderisch stark einläutet.

    Eine Minute und dreißig Sekunden.
    So lange dauert das Intro der neuen HBO-Serie «True Detective», und jede Millisekunde davon ist kostbar, ist eine Kunst für sich, ist ein geheimnisvolles Diorama, das es zu entschlüsseln gilt. So viel sieht man auf den ersten Blick: Silhouetten von Menschen und Dingen, die weitere Bilder enthüllen, die in diesen Silhouetten erscheinen – Landschaften, Architektur, Feuer. Immer wieder Feuer, das in den Gesichtern von Cohle und Hart lodert, den beiden Protagonisten dieser neuen Crime-Serie.

    Cohle und Hart, das sind zwei Detektive, die gemeinsam an einem Mordfall im Jahr 1995 arbeiten.
    Das Opfer, gefunden in der sumpfigen Steppe Louisianas, wurde ritualisiert hingerichtet: Nackt und in Gebetshaltung auf den Füßen kniend, auf dem Kopf eine Art Krone mit Tiergeweih, auf dem Rücken ein Spiralsymbol eintätowiert.
    Neben dem Opfer – es ist eine junge Prostituierte namens Dora Lange – stehen kleine Zweigengitter, die wie altmodische Vogelfallen aussehen.
    Symbole, die den beiden Detektiven Rust Cohle und Martin Hart bei der Aufklärung noch helfen sollen – denn so viel steht schon zu Beginn fest: Irgendwann schnappen sie den vermeintlichen Mörder.

    «True Detective» selbst nämlich erzählt die Geschehnisse des Jahres 1995 in Rückblenden.
    Die zweite Erzählebene der Serie ist 2012, siebzehn Jahre nach dem Mordfall und der Festnahme des Täters.
    In jenem Jahr geschieht wieder ein Mord, genauso ritualisiert wie damals.
    Zwei jüngere Polizisten rollen den Fall neu auf, interviewen Cohle und Hart einzeln, die mittlerweile aus dem Dienst ausgeschieden sind.
    Cohle ist zum Alkoholiker geworden, er braucht einen Sixpack Bier und Zigaretten, um sich an die alten Zeiten zu erinnern.
    Hart das Gegenteil: ein offenbar gefestigter Mann, gut angezogen, ohne vermeintlich bleibende Schäden.

    Erzählt wird die Story im Wechsel aus der Perspektive beider Protagonisten; die Rückblenden, die den Großteil der Pilotfolge ausmachen, vermitteln so den Live-Charakter der damaligen Handlung. Hier erkennen wir sie: die menschlichen Silhouetten aus dem Intro, die etwas zu verbergen haben – ein zweites Gesicht, eine dunkle Seite.
    Der Zuschauer ist sofort in den Bann gezogen.
    Er fragt sich nicht: Wer ist der Täter und warum geschieht ein solcher Ritualmord wieder, obwohl doch der Täter vor siebzehn Jahren geschnappt wurde?
    Sondern er fragt sich: Wer sind diese beiden Detektive, was hat sich damals zwischen den beiden gegensätzlichen Charakteren abgespielt?
    Was steckt hinter den figuralen Fassaden des gefestigten Hart und des gebrochenen Cohle?
    Warum hat sich das junge Detektivteam nach der Aufklärung des Falls schon bald wieder getrennt?
    Kennen sich Cohle und Hart selbst, wissen sie um ihre charakterlichen Abgründe?

    Nach und nach entfaltet sich in der Pilotfolge von «True Detective» die Geschichte immer weiter, je länger die Interviewsitzungen dauern, je länger die Detektive erzählen.
    Der Zuschauer glaubt Muster zu erkennen, Charakterzüge, die die eigenen Fragen beantworten.
    Und kann doch in die Irre geführt werden.
    Warum Cohle trinkt, wird man sich zu Beginn fragen: Hat ihn der damalige Fall gebrochen?
    Nein, erkennt man langsam in den Rückblenden: Schon 1995 hat Cohle ein Alkoholproblem.
    Als sein neuer Kollege Hart ihn zum Abendessen einlädt, kreuzt Cohle volltrunken auf: Es ist der Geburtstag seiner verstorbenen Tochter; er versucht die Sehnsucht nach ihr mit Alkohol herunterzuspülen.
    Hart bittet ihn trotzdem herein, Cohle versucht sich bei dem Abendessen zusammenzureißen.
    Manerkennt den Schmerz, den der Mann empfindet, wenn er in die Augen von Harts Töchtern blickt.

    Das Faszinierende an dieser neuen HBO-Serie ist die vermeintliche Alltäglichkeit des Seins, die hier inszeniert wird.
    Eigentlich passiert nicht viel, und doch übt die Geschichte eine kaum greifbare, meditative Kraft aus, die den Zuschauer sofort packt.
    Das liegt vielleicht am Setting im geheimnisvollen US-Staat Louisiana, der zuletzt immer wieder als Kulisse für tolle TV-Formate herhielt.
    Vielleicht an der starken visuellen Inszenierung, die dem Jahr 1995 – keine Handys, kein Internet, ein gemächlicherer Alltag – huldigt.
    Ganz bestimmt liegt es aber auch an den Schauspielern Woody Harrelson (Hart) und Matthew McConaughey (Cohle), die für ihre Rollen Auszeichnungen erhalten werden – dies steht wohl schon nach nur einer Folge fest.
    Großartig die Charakterwandlung Cohles, den die siebzehn Jahre von 1995 bis 2012 zu einem anderen Menschen gemacht haben – McConaughey spielt auf den ersten Blick zwei Figuren, und man kauft ihm beide kompromisslos ab.
    Harrelson erinnert an seine großartige Darstellung in «No Country for Old Men».

    Beide Schauspieler geben das kontemplative Tempo vor, das «True Detective» seinen diffusen Reiz verleiht.
    Hier kann es eine halbe Minute dauern, bis die Zigarette angezündet ist und der Monolog beginnt.
    Hier kann eine Autofahrt im Streifenwagen schweigend vonstattengehen. Harrelson und McConaughey kosten jede Sekunde aus, auch wenn sie vermeintlich nichts tun.
    Nach acht Folgen wird ihre Zeit vorbei sein, denn HBO hat «True Detective» als Anthologieserie ähnlich «American Horror Story» angelegt: Innerhalb einer Staffel ist der Fall aufgeklärt, eventuelle neue Folgen werden neue Schauspieler, neue Charaktere, neue Morde bekommen.
    Auch dies macht das Format so gut: Der Zuschauer weiß, dass er nur für kurze Zeit in dieses Charakterdrama eintauchen wird – und kann sich umso mehr auf das extrem langsame Tempo einlassen, kann die Geschichte intensiver erleben.
    Die Darsteller wiederum können ihre Rolle komprimiert anlegen.

    Es gibt Serien, die liebt man auf den ersten Blick, weil sie sofort erkennen lassen, dass alles stimmig ist.
    Diese hier ist so eine Serie, und sie könnte der „next big hit“ im umkämpften Markt sein, der ständig nach neuen, herausragenden Geschichten sucht: 2011 war das Jahr von «Game of Thrones», 2012 das von «Homeland» und 2013 von «House of Cards».
    2014 könnte das Jahr von «True Detective» werden.



    Quelle: www.quotenmeter.de


    Na klingt doch mal super, warte aber auf die Dt. Ausstrahlung ...


  6. 0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    #6


  7. 0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    #7

    Standard

    So heut gehts los mit der Dt. Ausstrahlung auf Sky Atlantic, 2. Staffel scheint wohl schon beschlossene Sache, Brad Pitt ist wohl im Gespräch


    Brad Pitt im Gespräch für Staffel 2

    Ist es das Erfolgsgeheimnis des HBO-Hits True Detective? Nach Schönling Matthew McConaughey soll nun Frauenschwarm Brad Pitt die Hauptrolle in der zweiten Staffel der Anthologieserie übernehmen - zumindest den Gerüchten nach.

    Die Gerüchteküche ist seit einigen Tagen am brodeln: Brad Pitt soll Matthew McConaugheys Platz in der zweiten Staffel des HBO-Hits „True Detective“ einnehmen.
    Das berichten zumindest einige US-Medien.
    Laut einem Insider wird Brad Pitt als Favorit gehandelt.
    Es käme lediglich auf seine anderweitigen Verpflichtungen an, berichtet das Magazin Hollywoodlife.com.

    Pitt, der jüngst als Produzent für „12 Years a Slave“ mit dem Oscar ausgezeichnet wurde, hat bereits gute Kontakte zu HBO, denn im letzten Jahr hat er zusammen mit Ryan Murphy ( Nip/Tuck, Glee ) den TV-Spielfilm „The Normal Heart“ produziert.
    Auf Serienerfahrung kann der beliebte Darsteller ebenfalls zurückblicken, startete er doch seine Karriere mit Gastrollen in „Dallas (1978)“ oder „Unser lautes Heim“.
    Eine Serienhauptrolle hatte er ebenfalls bereits inne, in dem kurzlebigen Drama „Glory Days“.

    Als Detective hat er ebenfalls bereits Erfahrung sammeln können und wohl eine der erinnerungswürdigsten Zeilen der Filmgeschichte kreiert: „What's in the box?“ Nicht zu vergessen, dass der Film „Sieben“ einer der besten Filme seiner Zeit ist.
    Und als seinen Partner könnten wir uns durchaus erneut Morgan Freeman vorstellen oder sogar seinen Nemesis Kevin Spacey.
    Ein weiteres großes Plus: Brad Pitt nuschelt nicht und bietet somit auch für Nicht-Muttersprachler ein Seh- und Hörvergnügen.

    Da das HBO-Drama als Anthologiereihe - demnach also jede Staffel ein neues Ensemble als auch eine neue Geschichte beinhaltet - angelegt ist, würde die Verpflichtung für Pitt nur ein Jahr andauern.
    Neben der Rolle des Erzählers in „Voyage of Time“ und der Hauptrolle in „Fury“ steht laut IMDb kein weiteres Projekt bei ihm an.

    Quelle: http://www.serienjunkies.de/news/true-d ... 58581.html


  8. 0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    #8

    Standard Brad Pitt, der neue «True Detective»?

    Die HBO-Dramaserie «True Detective» sorgte für einen großen Internethype und erhielt vornehmlich großartige Kritiken, vor allem für die Darbietungen der Hauptdarsteller Matthew McConaughey und Woody Harrelson.
    Das Duo machte allerdings vorzeitg klar, nicht an einer zweiten Staffel mitwirken zu wollen, was zu zahlreichen Spekulationen über die kommende Season des Formats führte.
    An einem frühen Gerücht ist laut des britischen Portals Daily Star etwas dran: Demnach befindet sich Hollywood-Star Brad Pitt in intensiven Verhandlungen mit der HBO-Führungsetage.

    Pitt soll großes Interesse daran haben, die Hauptrolle in der zweiten Staffel zu übernehmen und auch ein Fan des neuen Konzepts sein.
    Eine offizielle Bestätigung von Pitts Engagement stünde allein daher noch aus, weil der Schauspieler und HBO weiterhin über den Drehplan diskutieren, da Pitt bereits einige Kinoverpflichtungen einging, die es nun mit den Produktionsterminen von «True Detective» abzugleichen gilt.

    Im Mittelpunkt der zweiten «True Detective»-Runde soll kein komplexer Mordfall stehen, den es zu lösen gilt, sondern eine ausgedehnte Verfolgungsjagd zwischen einem Cop und einem entflohenen Kriminellen.
    Eine Ausstrahlung ist für 2015 geplant.

    Quelle: www.quotenmeter.de


    Bin nun bei Folge 6, noch 2 Folgen, tolle Serie, düster & geiles Cast, bitte mehr davon und Pitt könnt ich mir sehr gut vorstellen in dieser Serie...


  9. 0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    #9

    Standard

    True Detective - Neue Infos zu Darstellern und Ort der 2. Staffel

    Pizzolatto gab in einem Interview mit dem Radiosender „To the Best of Our Knowledge“ bekannt, dass er derzeit „mit drei Hauptrollen arbeitet“: „Die Charaktere werden zwar komplett neu sein, aber ich liebe bereits jeden von ihnen.
    Wir haben die gesamte Staffel auf ein Paar Drehbücher heruntergebrochen und werden wahrscheinlich kommenden Monat mit dem Casting beginnen.“
    Wir dürfen somit im Juni endlich die Antwort auf die Frage nach dem neuen Ermittlertrio erwarten.

    Zuvor gab es Kritik an der Serie, keine spannenden, weiblichen Hauptrollen zu erzählen. Pizzolatto antwortete darauf, indem er ankündigte, die nächste Staffel mit mindestens einer führenden Dame zu besetzen.
    Die eingehenden Gerüchte, dass es sich dabei eventuell um Filmschauspielerin Jessica Chastain handeln könnte, wurden jedoch wieder dementiert.
    Im März kündigte Pizzolatto ebenfalls an, dass sich die kommende Staffel um „harte Frauen, böse Männer und die düstere Geschichte des Verkerhssystems der Vereinigten Staaten“ drehe.

    Während die erste Staffel in dem Sumpfgebiet Louisianas spielte, wird die kommende Staffel an der Westküste der USA spielen: „Sie findet in Kalifornien statt - nicht in Los Angeles, sondern an einem eher unbekannten Schauplatz Kaliforniens.
    Wir werden versuchen, eine ähnlich ambivalente und verstörte Darstellung des Ortes einzufangen, wie wir es bereits in der ersten Staffel geschafft haben.“

    Quelle: http://www.serienjunkies.de/news/true-d ... 60202.html


    Morgen glaub letzte Folge, bin gespannt ...


  10. 0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    #10

    Standard

    Auf Sky Go gibts seit gestern ja schon die letzte Folge, Hammer Serie, kann ich nur empfehlen, sind zwar nur 8 Folgen aber dafür sehr intensiv vorallem das Cast ist Hammer, freu mich schon auf die Heimkinoauswertung und die 2. Staffel


  11. 0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    #11

    Standard

    True Detective - Kehrt McConaughey doch wieder zurück?

    „Hätte HBO eine Option für zwei oder drei Jahre haben wollen, hätte ich es nicht gemacht.
    Ich hätte mich nicht für etwas verpflichtet, bei dem sie mir hätten sagen können, dass sie mich für die nächsten drei Jahre an sich binden“, so McConaughey weiter.

    Er hat seine Meinung wohl aber ein wenig geändert, glaubt man seinen weiteren Ausführungen: „Ich mochte 'True Detective', die ganze Serie und auch die Erfahrung des Produktionsprozesses.
    Ich mochte es so sehr, dass ich offen dafür bin, in einer weiteren Staffel mitzuspielen.“

    Quelle: http://www.serienjunkies.de/news/true-d ... 60387.html


    Na mal schaun

    Was für ein Intro/Theme

    Geändert von XO Snatchy (08.06.2014 um 09:48 Uhr)


  12. 0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    #12

    Standard

    "True Detective - Staffel 1" ab September auf DVD und Blu-ray

    HBO's True Detective ist nicht nur ein ganz besonderes Format, sondern vermutlich auch eine der besten Serien, die uns derzeit unterhalten dürfen.
    Staffel 1
    ist wohl nichts anderes als einer der besten Thriller der letzten Jahre, mit der Ausnahme, dass dieser in acht Episoden geteilt wurde.
    Nicht nur die Geschichte selbst und deren Aufbau sind schlichtweg genial, mit Woody Harrelson und Oscar-Preisträger Matthew McConaughey bekommt man auch noch zwei herausragende Darsteller zu sehen.

    Erst kürzlich durften wir berichten, dass Staffel 1 nun endlich fürs Heimkino ausgewertet werden würde - wenn auch nur in englischer Sprache.
    Doch auch das deutschsprachige Publikum wird nicht vergessen und so dürfen wir euch jetzt voller Vorfreude mitteilen, dass die 1. Staffel von True Detective auch in Deutschland bzw. Österreich im Herbst auf DVD und Blu-ray erscheinen wird.
    Erscheinungstermin ist der 25. September 2014
    , ihr könnt beide Versionen allerdings schon jetzt vorbestellen.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	91pLNlkE0bL._SL1500_.jpg
Hits:	75
Größe:	369,3 KB
ID:	30453


    Quelle: http://www.dvd-forum.at/news-details...vd-und-blu-ray


    Gekauft, grosses Serienkino


  13. 0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    #13

    Standard

    Vince Vaughn Confirmed to Star alongside Colin Farrell in TRUE DETECTIVE Season 2; Official Logline Released
    Read more at http://collider.com/true-detective-seas ... Ihpjhq4.99


    Na mal schaun, zumindest Colin Farrell kann ich mir gut vorstellen in der Serie, leider noch ewig hin bis Serienstart...


  14. 0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    #14

    Standard

    Während Cary Fukunagas True Detective für Furore sorgt und bereits die zweite Staffel mit Colin Farrell, Vince Vaughn, Michelle Forbes, Taylor Kitsch und Elisabeth Moss geplant ist, hat sich Funny or Die mal das Ganze zur Brust genommen, und eine Parodie gedreht, in der Kate Mara und Ellen Page als Tiny Detectives nie, aber NIE einen Fall gelöst bekommen - weil sie Zwerge sind.





  15. 0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    #15

    Standard



    Bald gehts weiter ...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte


Diese Themen könnten dich auch interessieren:

  1. Detective Mittens
    Von XO KingXReaper im Forum Humor
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 15:05

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •  
Xbox One Forum | Xbox Forum | Xbox One Clan