Name:  thq2qjt0oof6.jpg
Hits: 66
Größe:  3,9 KB

Nachdem THQ bereits seine SpongeBob-Lizenz bei Viacom aufgefrischt hat, folgt jetzt die nächste Meldung dieser Art.
Wie der Entwickler und Publisher verkündet, konnte man die wichtige Lizenzvereinbarung mit Zuffa, dem Inhaber der Kampfsportliga Ultimate Fighting Championship (UFC), verlängern.
THQ darf somit bis zum Jahr 2018 Spiel auf Basis der UFC für alle Plattformen entwickeln.





Obwohl UFC Undisputed 2010 nicht mehr ganz so erfolgreich wie der Vorgänger ist, sind die Verkaufszahlen immer noch beachtlich.
Neben Konsolen und Handhelds ist es THQ ebenfalls möglich, auf Social-Media- sowie Mobil-Plattformen aktiv zu werden.

"Wir freuen uns sehr, unsere Beziehung mit Zuffa und der Ultimate Fighting Championship ausweiten zu können", sagt Danny Bilson, Executive Vice President, Core Games bei THQ.
"In enger Zusammenarbeit mit Dana White und dem unglaublichen Team bei der UFC wollen wir weiterhin Spielern rund um den Globus außergewöhnliche interaktive UFC-Erlebnisse auf allen neuen Wegen liefern, inklusive sozialer Netzwerke, Handy-Plattformen und Markenerweiterungen."

"THQ hat mit den ersten beiden Undisputed-Spielen die Qualität geliefert, die die UFC und ihre Fans verlangen, und wir sind dabei, das Markenerlebnis der UFC für Spiele-Fans auf Handy- und Social-Applikationen auszuweiten", erklärt UFC-President Dana White.
"Wir sind von der Leidenschaft von THQ beeindruckt, großartige Spiele zu machen und freuen uns darauf, zusammen sogar noch großartigere Spielerlebnisse für unsere Fans in der Zukunft zu schaffen."


Quelle: www.gamezone.de